Horst Freitag - Lyrik

 

 

 
 

Denke !

Wenn die Zeit Dir Zeichen gibt, sie in der hohen Spanne des Jetzt und Morgen zu erkennen, Denke ! Zeitlos ist nur das Trauma des Nichts. Begreife Dich in der Zeit als Salzkorn am Sandstrand der Ewigkeit. Erfasse die Fülle der Augenblicke, die Aneinanderreihung der gestückelten Gegenwarten.
(Horst Freitag, 1990)


 
     
 
Zurück